Der alte Austragungsort

You are here: Home » Info » Der alte Austragungsort

Da wir 2017 ein einen neuen Austragungsort wechseln werden, wollte wir die „Schungfabrik“ aber ehren, die uns 3 Jahre lang begleitet hat.

Schungfab[1]Schungfabrik

Der Ursprung dieses Gebäudes geht bis in die Jahre 1912-13 zurück, als Mathias Hubert beschloß eine Schuhfabrik zu erbauen. Die Schuhproduktion stellte damals ein blühendes Geschäft dar. Schon 1917 mußte die Fabrik vergrößert werden da mittlerweile mehr als 70 Leute beschäftigt waren. Dieses Wachstum war bedingt durch die große Nachfrage für Sicherheitsschuhe mit Stahlnasen. Trotzdem ist die Geschichte dieser Fabrik nur ein halbes Jahrhundert lang. Eine Zurückgang der Nachfrage hatte die Schließung der Fabrik im Jahre 1966 zur Folge. Nachdem das Gebäude meherere Jahre als Lagerraum für eine Möbelfirma diente, beschloß die Gemeinde das Gebäude zu erwerben. Zehn Jahre später, am 19. Januar 1990, konnte das neue Kulturzentrum Schungfabrik eingeweiht werden.

Somit wurde aus der alten Fabrik ein Treffpunkt für alle kulturell aktiven Vereine der Gemeinde. Dank der verschiedenen Säle können fast alle nur denkbaren kulturellen Aktiväten hier stattfinden. Die Fassade des Gebäudes jedoch war weniger attraktiv. Erst kürzlich wurde die Fassade komplett renoviert, und seitdem erstrahlt das Gebäude in vollem Glanz. Besonderen Wert wurde auf die original Verzierungen und Backstein-Fensterrahmen gelegt.

Adresse:

Schungfabrik
12, rue Pierre Schiltz
L-3786 Tétange